Was ist und will die NBZ

Image

Wir, die NBZ- Neue Bewegung für die Zukunft, beobachten mit Bedauern die Entwicklung der letzten Wochen und Monate;
Steigende Intoleranz und Hassmeldungen mancher der einheimischen Bevölkerung bedrücken alle, aber besonders, die die JA zu diesem Land gesagt haben, weil sie Teil dieser Gesellschaft sein wollten, sie haben ihre alte Heimat aufgegeben und sind hier eingebürgert, rechtlich zumindest. Das diese Eingliederung sozial ein langer Weg sein würde, war jedem/r MigrantenInnen  klar, aber sie wurden zum Objekt der stimmenhaschenden Politiker, sie werden  wie bei jeder Wahl immer nur benützt.
Die vergangenen Jahre hat aber alle anderen Jahre an Angstmache, Hassschürerei, Isolation und Polarisierung bei weitem übertroffen. Die Kluft zwischen In- und Ausländern ist so groß wie nie zuvor.
Diese Situation nützt natürlich den Politikern, die ihre Politik nur auf solchen Kluften und Angst-Hassböden aufbauen und sie nützt den radikalen Gruppierungen hier, die schon lange keine Integration mehr wollen, sie leben ebenfalls von den Volkstrennungsgedanken mancher Verhetzer.
Schaden tut uns das schlussendlich allen; In- und Ausländern, denn ohne ein harmonisches Zusammenleben werden manche Werte nicht aufrechterhalten werden können.

NBZ ist eine Bewegung, die solchen infektiösen, antiintegrativen Tendenzen "HALT" sagen will, ist eine Bewegung, die den Migranten ( auch fälschlich "Gastarbeiter" genannt) den Weg in die hiesige Gesellschaft zeigen will.
NBZ stellt nicht den Alleinvertretungsanspruch für die in Österreich lebenden MigrantenInnen.
NBZ hält keine Konkurrenten klein, da wir keine Konkurrenten haben und auch nicht die Macht, eventuelle Konkurrenten klein zu halten.