Wollen wir Marionetten der Banken werden?

Image

Mit der Abschaffung des Bargelds würden wir eine Säule des freiheitlichen Rechtsstaates verlieren. Der Mensch wird endgültig zur Geisel der Banken und wir würden ein Stück unserer Freiheit verlieren, dies sollten und müssen wir unbedingt verhindern. Die drohende Bargeldabschaffung die seitens der Banken und vielen Regierungen insgeheim gewünscht wird, hat einen ernsten Hintergrund, und zwar das unser Finanzsystems faktisch schon lange pleite ist, und somit der Geld-Abfluss verhindert werden soll, dabei wird vergessen das eine Bargeldhortung keinen Sinn ergibt, wenn die Währung an sich ihren Wert verliert.

Ähnliche Diskussionen gibt es seit Jahrzehnten und viele Europäische Staaten haben bereits massive Einschränkungen eingeführt, langfristig droht eine Enteignung des Bürgers, wir müssen das Bargeld erhalten, den es bietet dem Bürger Schutz und ein selbständiges Handeln.

Dabei dürfen wir nicht vergessen, das Bargeld vielen Menschen hilft, ihre eigenen Konsumwünsche unter Kontrolle zu halten. Viele heben immer noch eine gewisse Summe vom Konto ab und zahlen jeweils in bar. Das hilft ihnen, einen Überblick über die Ausgaben zu behalten. Diese würde verloren gehen, wenn alle Zahlungen elektronisch erfolgen.